5 % Willkommensrabatt mit dem Code WELCOME5 auf Deine erste Bestellung
Spare 10 % mit Deiner Newsletteranmeldung
Einkauswagen

Haarausfall stoppen – ohne Chemie!

Veröffentlicht von Nadine Wachter am
Haarausfall stoppen – ohne Chemie!

„Haarausfall betrifft Männer genauso wie Frauen“, erklärt Stefanie Seyda, Entwicklerin von Natucain. „Egal welches Geschlecht, Haare sind das Erste, was man visuell bei einem Menschen wahrnimmt. Und seien wir mal ehrlich: Volles Haar ist ein Ausdruck von Jugendlichkeit. Von Vitalität. Deshalb wollte ich ein Produkt entwickeln, dass Haarausfall stoppt. Eines, das man großflächig auftragen kann – hormonfrei, natürlich und ohne Nebenwirkungen.“

Tatsächlich besagen Studien aus England, dass rund 40 Prozent der Männer bei Vollendung des 25. Lebensjahres schon einmal unter Haarausfall litten. Bei Frauen ist Haarausfall eher situationsabhängig. Ihre Haare reagieren oft empfindlich auf Stress, generelle Veränderungen, Hormonschwankungen oder einschneidende Situationen.

„In Anbetracht dieser Studien, war es mir wichtig, eine Rezeptur zu finden, die sowohl für Männer als auch Frauen wirksam ist – unabhängig vom Alter oder der Lebenssituation“, erklärt Seyda. 

Auch die Natürlichkeit spielte eine große Rolle. „Besonders die Generation, die heute aufwächst, hinterfragt viel mehr als noch meine Generation. Sie leben viel bewusster und legen Wert auf Natürlichkeit.“

Nach vielen Jahren der Forschung war Natucain geboren. Es ist hormonfrei, enthält weder Silikone noch Farbstoffe – dafür zu 100 Prozent rein natürliche Inhaltsstoffe. „Wir müssen heute nicht mehr auf rein chemische oder pharmazeutische Prozesse und Wirkstoffe zurückgreifen“, weiß die Expertin. „Wir lassen das Haar nachweislich wachsen und sind dabei natürlich.“

Doch wie funktioniert die Wunderwaffe?

„Natucain bringt den Wachstumskreislauf der Haare wieder ins Gleichgewicht“, so Stefanie Seyda und erklärt weiter: „Das Haarwachstum besteht aus drei Phasen: In der ersten, der anagenen Phase, entwickelt sich das Haar in der Haarwurzel und wächst für rund fünf Jahre.“ In der zweiten Phase, der katagenen Phase, schrumpft der Haarfollikel, löst sich von der Blutversorgung und geht in eine Art Ruhezustand über. Diese Phase dauert nicht mehr als ein paar Wochen. Am Ende folgt die telogene Phase. Während dieser löst sich das Haar und fällt aus.

„Genau hier knüpft Natucain an. Aufgrund seines Wirkstoffes MKMS24 verlängert sich die anagene Phase, die katagene wiederum verkürzt sich. So wächst das Haar schneller und Haarausfall geht zurück.“

MKMS24 hört sich erstmal komisch an. Tatsächlich handelt es sich hierbei aber um ein Molekül, das dank neuester Technologien aus dem Bereich der Medizintechnik und Biochemie aus Linsen, Thymian und Bambus gewonnen werden konnte und so tatsächlich rein pflanzlich ist.

Auch die Natur hat also allerhand zu bieten. Wichtig ist nur, dass rechtzeitig mit einer Behandlung begonnen wird. Ganz nach Stefanie Seydas Motto:

„Wir müssen Haare vom ersten Tag an, an dem sie wachsen, schützen!“

Ältere Posts Neuere Posts


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar